Kirchenmusiker Alexander Huhn

Kirchenmusiker

Alexander Huhn wuchs in Miltenberg auf und ist seit frühester Jugend mit der Stumm-Orgel der ehemaligen Abteikirche vertraut. Nach dem Abitur studierte er Orgel, Klavier und Kirchenmusik in Würzburg und Wien, wo er seine Diplome mit Auszeichnung absolvierte. Anschließend ermöglichte ihm ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes ein zweijähriges Auslandsstudium am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris, wo er in den Klassen für Literaturspiel von Michel Bouvard und Olivier Latry und Improvisation von Thierry Escaich, Philippe Levebvre und Jean-Francois Zygel studierte. Er spielte zahlreiche Konzerte im In- und Ausland und trat an Orten wie Notre Dame de Paris und Schloss Versailles auf. Sein besonderes Interesse gilt dem Werk J.S. Bachs, der französischen Orgelmusik, der Musik Max Regers und Improvisationen in allen Stilrichtungen. Neben seiner Tätigkeit als Kirchenmusiker in Amorbach tritt er regelmäßig als Organist solistisch auf und widmet sich als Pianist besonders der Kammermusik.