Vorausschau

 

Tauf- Fest am Pfingstmontag                         

Liebe Eltern, liebe Kinder,   

 

am Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 um 10 Uhr findet im evangelischen Pfarrhof in Kleinheubach, Marktstr. 40, ein Regionalgottesdienst der evang. Kirchengemeinden Miltenberg, Kleinheubach und Amorbach statt. Diesen Gottesdienst wollen wir als Tauf- Fest gestalten. Das bedeutet, dass sich viele Kinder taufen lassen und wir danach zusammen ein Fest feiern.

 

Weil es nicht mehr durchgängig üblich ist, Kinder bald nach der Geburt zu taufen, wird die Taufe in vielen Familien aus verschiedenen Gründen hinausgezögert. Ein Grund mag sein, dass für die Umstände eines eigenen Festes keine Zeit oder auch kein Geld da ist. Deshalb laden wir Sie und Ihre Taufgäste nach dem Taufgottesdienst zu einem Fest mit Mitbringbuffet ein.

 

Jedes Kind ist ein Geschenk Gottes und jede Geburt ein neues Wunder des Lebens. Das ist Grund genug, ein schönes Fest zu feiern und Gott Danke zu sagen für das neue Leben. Das Wasser der Taufe ist ein uraltes, herztiefes Symbol für die Gotteszugehörigkeit und für seinen Segen. Dieses Wasser des Lebens ist das Zeichen dafür, dass jeder Mensch ein von Gott ganz und gar geliebtes Wesen ist. Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn Sie Ihr Kind in diese Tradition stellen und laden Sie herzlich ein.

Sie können sich bis zum 9. April in unserem Pfarramt anmelden


 

 

Herzliche Einladung zur Feier des Abendmahls am Tisch mit Taizeeliedern

am Gründonnerstag, den 29.3.

um 17 Uhr im evang.Gemeindezentrum

 

     Feier der Osternacht

 

 

 

Am Ostersonntag ist ab 5 Uhr Treffpunkt am

Osterfeuer im Klostergarten

(südlich der Abteikirche

vom Schlossplatz aus erreichbar),

 

um 5 Uhr 30 Einzug in die Abteikirche 

durch den romanischen Kreuzgang 

feierliche Auferstehungsliturgie

 

weitere Ankündigungen

 

 

 

Verantwortung übernehmen – Gemeinde mitgestalten

Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher gesucht

Es ist die Errungenschaft der Reformation und ein wichtiges Kennzeichen der Evangelischen Kirche, dass wir demokratisch organisiert sind. Im Kirchenvorstand leiten Gemeindemitglieder zusammen mit Pfarrer und Pfarrerin die Kirchengemeinde.

In wenigen Monaten ist es nun soweit: In allen evangelischen Gemeinden Bayerns sind über 2 Millionen Evangelische Christinnen und Christen aufgerufen, neue Kirchenvorstände zu wählen. Auch Sie können in unserer Kirchengemeinde entscheiden, welche Frauen und Männer in den kommenden sechs Jahren Gemeinde leiten und gestalten.

Zusammen mit den Pfarrerinnen und Pfarrern leitet der Kirchenvorstand die Kirchengemeinde und übernimmt Verantwortung für eine ganze Bandbreite von geistlichen, gemeindlichen, diakonischen, kirchenpolitischen und natürlich auch verwaltungstechnischen und finanziellen Aufgaben. In unserer Gemeinde werden fünf Männer und Frauen in den Kirchenvorstand gewählt.

Ein weiteres Mitglied wird später berufen.

Die Wahlen werden vom sogenannten „Vertrauensausschuss“ vorbereitet, der vom Kirchenvorstand aus der Gemeinde gewählt wurde. Die Mitglieder des Vertrauensausschusses suchen jetzt nach geeigneten Mitgliedern unserer Gemeinde, die bereit sind, für den Kirchenvorstand zu kandidieren.

Die Mitarbeit im Kirchenvorstand ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die viele bereichernde Erfahrungen bietet und Möglichkeiten schafft, unsere Kirche und das Gemeindeleben mitzugestalten. Als Team ergänzen sich die Mitglieder des Kirchenvorstands bei ihren Aufgaben.

Auf die Frage, was sie an der Mitarbeit im Kirchenvorstand schätzten, antworteten Mitglieder des Kirchenvorstands so:

„…da kann ich gemeinsam Ideen verwirklichen“

„…meinen Glauben aktiv leben“

„…da geht es nicht um „man sollte“ oder „man müsste“, sondern wir machen einfach!

 „…da kann ich mich einbringen“

„…interessante Kontakte, gute Begegnungen“

Schlagen Sie vor, wen Sie für das Amt des Kirchenvorstehers für geeignet halten. Mit Hilfe Ihrer Vorschläge wird der Vertrauensausschuss eine Kandidatenliste erarbeiten. Vielleicht haben Sie auch selbst Lust, im Kirchenvorstand mitzuarbeiten. Natürlich dürfen Sie Sich gerne selbst vorschlagen. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf ihre Vorschläge!

 

Ihre Mitglieder des Vertrauensausschusses der evangelischen Kirchengemeinde Amorbach,  Sabine Eck, Gisela Morsch, Horst Starke, Frank Sommer, Marie Sunder- Plassmann

 

 

 

Die Pfarrerin lädt ein zum

Schafkopfen ins Pfarramt:

Jeden ersten Mittwoch

im Monat um 19 Uhr 30,

Schlossplatz 2, Anmeldung: Tel. 1287,